DL-Methionin

Beschreibung:

DL-Methionin ist eine essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass sie in ausreichender Menge über das Futter aufgenommen werden muss, um den Bedarf des Körpers zu decken. DL-Methionin wird bei der Verdauung durch Hydrolyse (Spaltung) von Proteinen durch Enzyme der Bauchspeicheldrüse gewonnen. DL-Methionin ist oft nach L-Lysin die essentielle Aminosäure, an der im Pferdefutter der zweitstärkste Mangel herrscht, da sie in üblicherweise gefütterten Getreide- und Grasrationen nicht in ausreichender Menge vorhanden ist. Pferde können Aminosäuren nur dann optimal nutzen, wenn alle essentiellen Aminosäuren in ausreichenden Mengen verfügbar sind. Wenn eine essentielle Aminosäure, z. B. DL-Methionin, nicht in ausreichender Menge vorliegt. kann der Organismus auch von einem vermehrten Vorkommen anderer Aminosäuren nicht profitieren, wenn eine der sogenannten erstlimitierenden Aminosäuren fehlt.

Funktion:

Aminosäuren wie DL-Methionin sind Bausteine für Proteine. DL-Methionin wird insbesondere bei der Synthese von Keratin, einer Komponente der Haare und Hufe, benötigt. Eine weitere wichtige Funktion von DL-Methionin ist seine Fähigkeit, Schwefel und andere Komponenten bereitzustellen, die der Körper für einen normalen Stoffwechsel und ein gesundes Wachstum benötigt. Schwefel ist ein wichtiges, lebensnotwendiges Element. Ohne eine ausreichende Schwefelaufnahme ist der Körper nicht in der Lage, eine Reihe von Nährstoffen mit antioxidativen Eigenschaften herzustellen und zu nutzen. Methionin ist zudem für zahlreiche chemische und metabolische Reaktionen im Körper notwendig. So ist es beispielsweise essentiell für die Synthese der Muskelproteine Aktin und Myosin, kann zu Aminen für die Spermaflüssigkeit metabolisiert werden und gehört zudem den so genannten lipotropischen Faktoren an, die zum Fettabbau in der Leber beitragen und dadurch die Leberfunktion unterstützen können.

Quelle:

DL-Methionin in bestimmten Pflanzenproteinen vor. Klassische Quellen für DL-Methionin in der Pferdefütterung sind Luzerne, Rübenschnitzel, Flachs, Reiskleie und Sonnenblumenkerne.

Bedarf:

In der Regel nehmen Pferde ausreichend DL-Methionin über das Futter auf, jedoch kann für Sportpferde und wachsende Fohlen eine zusätzliche Gabe von DL-Methionin von Nutzen sein.

Mangel:

Die Auswirkungen eines Mangels an essentiellen Aminosäuren sind meist unspezifisch, und viele Symptome unterscheiden sich nicht von einer partiellen oder kompletten Kalorieneinschränkung. Im Allgemeinen zeigt das Pferd Wachstumsstörungen, schlechte Haar- und Hufqualität, Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit. Bei laktierenden Stuten ist die Milchproduktion verringert. Einige Symptome können spezifischer mit einem Methioninmangel zusammenhängen, wie eine schlechte Hufhornqualität oder Fortpflanzungsstörungen beim Hengst.

Überversorgung:

Bei einer ausgewogenen Ernährung ist eine Überversorgung unwahrscheinlich.

Wann können Probleme auftreten?

Wenn bei Trainings- und Wettkampfaktivitäten nicht die täglich erforderliche Menge an Eiweiß über das Futter aufgenommen :wird, kann das Pferd Gewicht und Muskelmasse verlieren, was schlechtes Leistungsvermögen und Müdigkeit zur Folge hat.

PRODUCTS WITH THIS INGREDIENT

EQUISTRO KERABOL BIOTIN – DIE DAUERLÖSUNG FÜR...

EQUISTRO KERABOL LIQUID – DIE SOFORTHILFE BEI...

EQUISTRO KERABOL BIOTIN – DIE DAUERLÖSUNG FÜR...

EQUISTRO KERABOL LIQUID – DIE SOFORTHILFE BEI...