Silybum marianum (Mariendistel)

Beschreibung

Die Mariendistel (Silybum marianum) zählt zweifelsohne zu den weitaus wohlbekannten Heilpflanzen. Sie ist überwiegend im Mittelmeerraum beheimatet, gedeiht aber auch sehr gut in kultivierten Anlagen in unseren Breitengraden. Sie erreicht Wuchshöhen von knapp eineinhalb Metern und ist wie alle Distelarten mit krautigen Blättern und Dornen ausgestattet. Die Mariendistel enthält neben Gerb- und Bitterstoffen, biogenen Aminen auch ätherische Öle.

Eigenschaften

Die potenteste pharmakologische Substanz der Mariendistel stellt die aus den Früchten der Pflanze gewonnene Substanz Silibin dar. Der leberschützende Effekt von Silibin lässt sich auf die membranstabilisierenden der Leberzellen  (Hepatozyten) zurückzuführen. Die Aufnahme von potentiell leberschädigenden Giften (Toxinen) in die Hepatozyten wird dadurch erschwert und die Zellen somit vor weiteren schädlichen Einflüssen geschützt.

Anwendung

Silibinextrakte eigenen sich in pelletierter oder pulverisierter Form sehr gut zur Unterstützung von Leberproblemen (z.B. bei unbeabsichtigtem Verzehr von Jakobskreuzkraut). Da es für die Behandlung von Lebererkrankungen kein allgemeingültiges Allheilmittel gibt, steht bei einer solchen Therapie die Regeneration der Leber im Vordergrund.

 

PRODUCTS WITH THIS INGREDIENT

EQUISTRO LEGAPHYTON – Diät-Ergänzungsfuttermittel für...

EQUISTRO LEGAPHYTON – Diät-Ergänzungsfuttermittel für...